Spiegelreflexkamera oder Camcorder zum filmen?

richtige Kamera für youtube videos

Spiegelreflexkamera oder Camcorder: Was eignet sich besser zum aufnehmen?

Die Zeiten haben sich geändert. Nicht vor langer Zeit, da wusste man ganz klar, welches Kamera man zum Fotografieren und welche zum Video aufnehmen benötigt hat. Mittlerweile hat sich das ganze stark verändert. Gerade wenn man sich viele YouTube – Videos ansieht, fällt einem auf, dass immer mehr Leute klassische Fotokameras benutzen um Videos aufzuzeichnen. Doch welche Kamera eignet sich am besten für Youtube Videos? Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Thema. War die Aufnahmequalität der ersten Generationen der Fotokameras noch relativ schlecht, muss man heute sagen, dass die Videoqualität einen krassen Sprung nach vorne gemacht hat. Mittlerweile kann man sich eine Fotokamera ohne Videofunktion nicht mehr vorstellen. Spiegelreflexkameras sind mittlerweile auch mit Videofunktion ausgestattet. Wenn man nun die Überlegung hat Videos aufzuzeichnen, ist die Überlegung wert, ob man es nicht gleich mit einer Spiegelreflexkamera tun soll. Weil dies viel praktischer erscheint und dem Geldbeutel gut tut. Das eine Spiegelreflexkamera hochauflösende Bilder machte, wissen die meisten ja schon. Einen Überblick und gute Testberichte über Spiegelreflexkameras findet ihr HIER.  Reicht eine Spiegelreflexkamera aber auch um Videoaufnahmen zu machen, die ebenfalls von hoher Qualität sind? Diese Frage ist berechtigt und deshalb wollen wir uns heute dem Thema widmen, ob man mit einer Spiegelreflexkamera genau so gute Videos aufzeichnen kann, wie mit einem Camcorder.

Vorteil einer Spiegelreflexkamera beim Video aufnehmen

Fangen wie erstmal mit den Vorteilen einer Spiegelreflexkamera an. Der Vorteil gegenüber einem Camcorder ist, dass eine Spiegelreflexkamera aufgrund Ihres Großen Sensors und der besseren Objektive, hat man eine besserer Detailauflösung. Das Bild rauscht zudem weniger und die Lichtstärke ist im Gegensatz zu einem Camcorder höher. Die Tiefenschärfe kann man aufgrund der Möglichkeit zur Blendenwahl selbst bestimmen. Da sind Punkte die klar für eine Spiegelreflexkamera sprechen. Jedoch muss man so Fair sein und die Schwachpunkte erwähnen.

Nachteile einer Spiegelreflexkamera bei der Videoaufnahme

Die erwähnten Vorteile können sich aber leider auch als Nachteil bemerkbar machen. Gerade für Anfänger in diesem Bereich. Will man das Beste aus einer Spiegelreflexkamera, wenn es um das Thema Aufnahmen geht herausholen, dann ist Erfahrung gefragt.  Wer nicht genügend Erfahrung mit einer Spiegelreflexkamera hat, der wird die Vorteile nicht ausschöpfen können, da die Funktion nicht gerade einfach zu bedienen ist. Wer also keine Lust, Zeit und Nerven zu investieren und sich erstmal mit der Grundmaterie einer Spiegelreflexkamera zu befassen, der wird seine Schwierigkeiten damit haben. Ein weiterer Nachteile einer  Spiegelreflexkamera gegenüber eines Camcorders ist das Gewicht und die Größe. Wer viel unterwegs ist und seine Erlebnisse filmen mochte, der muss mehr Gewicht mit sich tragen. Das kann auf Dauer natürlich ansträngend werden. Gerad ältere Menschen sollten bei diesem Punkt genau überlegen, ob eine Spiegelreflexkamera das richtige für sie ist.

Fazit: Spiegelreflexkamera oder Camcorder

Wer wirklich nur Videos aufnehmen möchte und keine so großer Fan ist der Fotografie ist, dem empfehlen wir ein Camcorder. Gerade wenn man bedenket, dass man zur optimalen Bedienung einer Spiegelreflex Grundkenntnisse benötigte, die man sich nicht von heute auf morgen aneignen kann. Mit einem Camcorder spart man sich nicht nur Zeit und Nerven, auch die kosten fallen viel niedriger aus.  Und für ältere Menschen eignet sich ein HD-Camcorder gleich doppelt besser. Einmal ist der Camcorder, aufgrund seines Gewichts viel leichter zu tragen und zweitens ist die Bedienung eines Camcorders im Vergleich zu einer Spiegelreflexkamera einfacher.